Roll for the Galaxy (2014)

Das bisher leider nur auf Englisch erschienene Strategiespiel Roll for the Galaxy (2014) ist die Würfelvariante zum Kartenspiel Race for the Galaxy (2007).

Lange Zeit war das Spiel Mittelpunkt verschiedener Gerüchte, niemand war sich sicher, ob es jemals erscheinen wird. Das erste veröffentlichte Cover wurde schon als Hoax abgestempelt und selbst nach der positiven Stellungnahme des Publishers (Rio Grande Games), dass das Spiel erscheinen wird, schien ein Release fraglich.

Im November 2014 ist Roll for the Galaxy dann doch erschienen und man bekommt es heutzutage sogar bei Amazon; leider kostet es meistens über 70 €.

Für den Preis bekommt man über 100 „Custom Dice“ (speziell für das Spiel hergestellte Würfel), viele dicke Papp-Plättchen, 5 Plastik-Würfelbecher und wenn man Glück hat sogar eine Anleitung (bei uns hat sie gefehlt).

000_Roll

03_Roll

Bei dem Spiel an sich geht es darum, mit Würfeln, die als Arbeiter eingesetzt werden können, Technologien zu erforschen und Planeten zu besiedeln.

00_Roll

010_Roll

Technologien bringen spielerische Vorteile (mehr Geld, Würfel entgegen der Regeln setzen), Planeten geben neue Würfel. Es gibt 7 verschiedene Würfelfarben, die über verschiedene Verteilungen von Aktionen verfügen. Je nachdem, welche Planeten man baut, bekommt man die verschiedenfarbigen Würfel. So stellt man sich, ähnlich wie bei einem Deckbauspiel, seine optimierte Arbeiterschaft zusammen.

Das Spiel endet, wenn eine gewisse Anzahl an Technologien erforscht oder Planeten besiedelt wurden.

040_Roll

Bewertung

Das Spiel ist sehr schnell aufgebaut, relativ schnell erklärt und spielt sich in angenehmen 45 Minuten. Und das unabhängig von der Spielerzahl (2-5), da die meisten Aktionen parallel ablaufen.

020_Roll

01_Roll

Wir haben das Spiel mittlerweile zu zweit, zu dritt und zu viert gespielt und es hat uns in allen Varianten gefallen.

Roll for the Galaxy hat bis jetzt jedem, mit dem wir gespielt haben, Spaß gemacht und auch wir holen es immer wieder gerne aus dem Regal.

Das Spiel ist nicht zu glückslastig, es passiert aber schon hin und wieder, dass ein Spiel überhaupt nicht läuft. Die kurze Spielzeit mildert den Frust jedoch ab.

Man hat während des Spiels genügend Entscheidungen zu treffen, das Spiel ist kurzweilig und jede Runde macht Spaß; von Anfang an.

Ein tolles Würfelspiel mit tollem Material und eine würdige Variante zum auch von uns sehr geschätzten Race for the Galaxy.

030_Roll

PS: Wer sich fragt, wie sich Roll im Vergleich zu Race schlägt, es bleibt dem Thema treu, viele Mechaniken lassen sich wiederentdecken, es ist aber trotzdem verschieden genug um beide zu haben.